25 | 09 | 2017
Unser Verein
100 Jahre
Sportarten
1385000
Heute :
Gestern :
Woche :
Monat :
863
630
863
19129

Das Deutsche Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen (DSA) wurde am 04. Juli 1958 mit Ordenerlaß durch den BundesprĂ€sidenten Theodor Heuss staatlich anerkannt und ist ein durch das Gesetz ĂŒber Titel, Orden  und Ehrenzeichen geschĂŒtztes Ehrenzeichen. Das Deutsche Sportabzeichen ist das einzige Ehrenzeichen, das nicht von staatlichen Stellen verliehen wird, sondern vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Bis 2006 wurde das Sportabzeichen vom Deutschen Sportbund verliehen.

Um das Deutsche Sportabzeichen zu erlangen, mĂŒssen bestimmte sportlichen Bedingungen erfĂŒllt werden, die geforderten Leistungen sind nach Altersstufen gestaffelt.

Verliehen wird das Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold. FĂŒr den erstmaligen Erwerb wird die Auszeichnung in Bronze verliehen. Nach dreimaliger Wiederholung in den folgenden Jahren erfolgt die Verleihung in Silber, nach der 5. Wiederholung  erhĂ€lt der Erwerber das Abzeichen in Gold. Nach der neunten erfolgreichen Wiederholung wird das Ehrenzeichen in Gold mit der Wiederholungszahl jeweils in FĂŒnferschritten  (10, 15, 20 etc) verliehen.

Zur Geschichte des Sprtabzeichens:  

 WĂ€hrend der Olympischen Spiele 1912 in Stockholm erhielt Carl Diem Kenntnis von dem Schwedischen Sportabzeichen, es hieß dort IdrottsmĂ€rke. Unter dem Namen Auszeichnung fĂŒr vielfĂ€ltige Leistungen auf dem Gebiete der LeibesĂŒbungen, wurde das Sportabzeichen nach dem schwedischen Vorbild in Deutschland eingefĂŒhrt. Vieles hat sich inzwischen geĂ€ndert, aber nach wie vor, damals wie heute sind fĂŒnf Bedingungen zu erfĂŒllen, die in fĂŒnf verschiedene Gruppen eingeteilt sind. Schwimmen war immer obligatorisch und ist es auch heute noch.

Durften anfangs nur deutsche MĂ€nner, die einem Sportverein angehörten, das Sportabzeichen erwerben, wurden ab ca. 1921 auch Frauen zugelassen. Heute ist die Mitgliedschaft in einem Sportverein nicht mehr gefordert, aber der Erwerb und die Verleihung kann nur erfolgen, wenn die geforderten Leistungen von dafĂŒr (durch die LandessportbĂŒnde) benannten SportabzeichenprĂŒfern abgenommen und bestĂ€tigt werden.

Neben dem Sportabzeichen fĂŒr Erwachsene (ab 18 Jahre), gibt es seit 2007 auch das Deutschen Sportabzeichen Jugend. Die Altersklasseneinteilung erfolgt ab 8 Jahre, aber wer sechs oder sieben Jahre alt ist, kann das Jugendsportabzeichen erwerben, wenn die Bedingungen der achtjĂ€hrigen erfĂŒllt werden.

Bis 2006 wurde hier noch zwischen dem SchĂŒlersportabzeichen bis 12 Jahre und dem Jugendsportabzeichen ab 13 Jahre unterschieden. 

Welche Disziplinen werden gefordert:

AnhÀnge:
Diese Datei herunterladen (Anlage zum Bericht Sportabzeichen 2013.pdf)Anlage zum Bericht Sportabzeichen 2013.pdf[Anlagen zum Bericht Sportabzeichen 2013]6009 Kb
Diese Datei herunterladen (Bericht zum Sportabzeichen 2013.pdf)Bericht zum Sportabzeichen 2013.pdf[Bericht zum Sportabzeichen 2013]22 Kb
Diese Datei herunterladen (Kurzinfo_geaenderte_Bedingungen__2_.pdf)Kurzinfo_geaenderte_Bedingungen__2_.pdf[Kurzinfo geÀnderte Bedingungen]12 Kb
Diese Datei herunterladen (Reform des Sportabzeichens 2013.pdf)Reform des Sportabzeichens 2013.pdf[Reform des Sportabzeichens 2013]9 Kb